Four Motors

Bioconcept-Car

News

15. Oktober 2013

Grün sticht Grau

Dichter Nebel und die Frage, ob sich dieser überhaupt auflösen würden, bestimmten den Start in den Tag beim 9. Lauf der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (12. Oktober). Um 10:30 Uhr ging das Starterfeld bei extrem eingeschränkter Sicht zum auf eine Stunde verkürzten Qualifying.

Einführungsrunde bei Sonnenschein

Ab Mittag löste sich der Grauschleier, zur Einführungsrunde um 13 Uhr strahlte die Sonne. Der mit innovativem Rapskraftstoff angetriebene und mit Biowerkstoffen aufgebaute Bioconcept-Scirocco des Teams Four Motors startete nach dem Klassensieg beim 6h-Rennen diesmal ohne Konkurrenz - kein weiteres Fahrzeug mit Alternativen Treibstoffen trat an. Tom von Löwis, Chef des Green Racings-Teams selbst übernahm den Start fuhr mit Top-Rundenzeit (9:38 Minuten) eine Position im ersten Drittel des über 160 Fahrzeuge starken Feldes heraus. Teamfahrer Daniel Schellhass übernahm im zweiten Teil und sicherte die Position ab. Am Ende wurde dem Team wegen Überholens unter Gelb allerdings eine Rennrunde abgezogen. Die neue Bestzeit mit dem Bioconcept-Car sowie dessen absolut zuverlässige Performance machten die Mannschaft von Four Motors und W&S Motorsport rundum glücklich. Die beiden Teams kooperieren seit dem diesjährigen 24h-Rennen und planen ihre Zusammenarbeit in 2014 weiter auszubauen. „Das Auto war perfekt und hat einfach nur Spaß gemacht“, resümierte Tom von Löwis, der bereits seit zehn Jahren mit alternativen Konzepten Vollgas gibt.

Infofolder

teaser

Die wichtigsten Fakten kompakt zusammen­gefasst

Im interaktiven Infofolder finden Sie alles Wissenswerte zum »grünen Vorreiter auf der Rennstrecke«.

→ im Infofolder blättern (Flash)
→ Infofolder als PDF √∂ffnen

At a glance

A short summary in english

On the following page you will find information about the »green pioneers on the racetrack«.

→ Fourmotors at a glance