Four Motors

Bioconcept-Car

Four Motors \\ Der Weg

Regenerative Energien und Bio-Werkstoffe

Nachhaltigkeit im Rennsport? Das klingt widersprüchlich, aber Four Motors folgt mit dem Projekt Bioconcept-Car einem traditionellen Innovationsweg. »Rennwagen waren und sind immer wieder das Entwicklungs- und Präsentationsfeld neuer Technikkonzepte«, erklärt Teamchef Thomas von Löwis of Menar. Four Motors analysiert neue Ansätze in allen Disziplinen und bündelt die zukunftsfähigsten Konzepte im Bioconcept-Car. Gemeinsam mit Wissenschaftlern, forschenden Institutionen und Unternehmen werden die Innovationen umgesetzt und ständig optimiert.

Alle zwei bis drei Jahre wird ein neues Bioconcept-Car aufgebaut, um die aktuellsten Entwicklungen zu berücksichtigen. So entstehen einzigartige Prototypen, die Plattform für umweltverträgliche Technologien sind, Maßstäbe setzen und sich unter den extremen Wettbewerbsbedingungen des Motorsports bewähren müssen.

Antriebstechnik

Die Entwicklung führt über effizienzoptimierte Verbrennungsmotoren, die mit besonders schadstoffarmen Bio-Kraftstoffen betrieben werden, zu Hybrid-Modellen mit kombiniertem Verbrennungs- und Elektroantrieb. Ziel sind emissionsfreie E-Mobility-Lösungen, die Strom aus regenerativen Energiequellen beziehen.

Werkstoffe

Bei den Materialien für das Bioconcept-Car setzen die grünen Pioniere auf ressourcenschonende Bio-Werkstoffe, die gleichzeitig besonders leicht sind, um den Kraftstoff- beziehungsweise Energieverbrauch des Fahrzeugs zu senken. Für die Leichtbau-Karosserie kommen pflanzenfaserverstärkte Duromere zum Einsatz. Sie sind die Alternative zu den sonst im Motorsport üblichen Karbon- und Glasfasermaterialien. Andere Bauteile im Motor- und Innenraum werden aus biobasierten Kunststoffen (Thermoplaste, Polymere) gefertigt. Der Anteil der Werkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen und umweltfreundlichen Materialien wird sukzessive weiter erhöht.

Entwicklung

  1. Aktuell

    • Karosserie aus naturfaserverstärktem Duromer
    • Bauteile aus biobasierten Kunststoffen
    • HVO-Biodiesel aus Raps
  2. Mittelfristig

    • Integration eines Solarpanels
    • Erhöhung des Anteils biobasierter Werkstoffe in Leichtbauweise
    • hocheffiziente Bio-Kraftstoffe
    • Bioschmierstoffe
    • Reifen aus nachwachsenden Rohstoffen
  3. Langfristig

    • Einsatz von Hybrid-Motoren
    • E-Mobility-Konzepte
    • tragende Fahrzeugteile aus biobasierten Werkstoffen
    • weitreichender Einsatz nachhaltiger Materialien in allen Bereichen des Projekts Bioconecept-Car